Terminals

Immer die richtige Wahl.

Terminals

Immer die richtige Wahl.

S10 Terminal.

Lenksysteme

Das Terminal für höchste Ansprüche.

Das S10 ist ein CLAAS Terminal für Profi-Anwender. Denn es ist mit einem großen, hochauflösenden 10,4"-Touchscreen ausgestattet und zeichnet sich durch seinen breiten Funktionsumfang aus. So können Sie mit dem S10 parallel zur Bedienung des Lenksystems auch ISOBUS-Anbaugeräte steuern und bis zu vier analoge Kameras, wie die CLAAS PROFI CAM, daran anschließen. Außerdem steht Ihnen ein umfangreiches Referenzlinienmanagement sowie SECTION VIEW zur Verfügung

1 | Vielfältig einsetzbar.

Für das Datenmanagement und den schnellen Datenaustausch mit den Software-Paketen AGROCOM NET und AGROCOM MAP verfügt das S10 über eine USB-Schnittstelle. Weitere Zusatzfunktionen und -anwendungen wie z.B. die verschiedenen Korrektursignale oder AUTO TURN lassen sich schnell und einfach per Aktivierungscode freischalten, ohne dass ein Software-Update erforderlich ist. Wenn Sie also zunächst nur einen Teil der Funktionsvielfalt des S10 nutzen möchten, lassen sich auch Ihre zukünftigen Ansprüche schnell und einfach per Freischaltcode erfüllen. Die Hardware ist schon darauf vorbereitet. Auch beim S10 ist der 2-Frequenz- Empfänger für die verschiedenen Korrektursignale schon in das Terminalgehäuse integriert, sodass beim Signalwechsel kein Antennenumbau erforderlich ist.

2 | Anbaugeräte über ISOBUS steuern.

Verschiedene Funktionen mit nur einem Terminal aufrufen? Mit dem S10 ist das kein Problem! Denn mit dem S10 können Sie, dank standardmäßigem ISO UT und ISO AUX, parallel zur Lenkautomatik auch alle ISOBUS-Anbaugeräte, die der Norm ISO 11783 entsprechen, bedienen. Die Darstellung der entsprechenden Masken erfolgt über separate Menüfenster. Diese Menüfenster lassen sich vergrößern, verkleinern und nach Belieben auf dem Bildschirm frei verschieben. Die Menüoberfläche ist so ausgelegt, dass sie sich optimal mit der rechten Hand bedienen lässt. Mit dem S10 als Terminal für mehrere Funktionen brauchen Sie also weniger mobile Terminals und verbessern so die Übersichtlichkeit in der Kabine.

3 | SECTION VIEW.

Keine ungewollten Überlappungen mehr beim Spritzen. Mit SECTION VIEW bekommen Sie eine Anzeige, welche Teilbreiten Sie abschalten müssen. Bis zu 16 Teilbreiten können in Abhängigkeit Ihres Anbaugerätes in ihrer Breite frei definiert werden. Einstellbar ist auch der Überlappungsgrad, nach dem die Anzeige arbeitet.

Vorteile:

  • Anzeige, welche Teilbreiten geschaltet werden müssen
  • Keine unnötigen Überlappungen und Fehlstellen
  • Kosteneinsparung

Wenden in einem Zug.

Lenksysteme

S10 mit AUTO TURN.

Deutlich schneller und exakter, als es von Hand möglich wäre, funktioniert die Vorgewende-Lenkautomatik AUTO TURN. Ohne dass der Fahrer lenken muss, dreht AUTO TURN die Maschine am Vorgewende in einem Zug und führt sie richtig in die nächste, gewünschte Spur. Diese Funktion ist im S10 Terminal ab Werk installiert und lässt sich per Lizenzcode freischalten. Dank deutlich kürzerem Wendevorgang und exaktem Einspuren in die nächste Spur werden die Flächenleistungen noch einmal deutlich erhöht. Das Wenden in einem Zug – ohne Vorwärts- / Rückwärtsfahren – kommt zugleich der Bodenschonung zugute. Mögliche Pflanzenschäden beim Einspuren in Reihenkulturen werden auf ein Minimum reduziert. Der Fahrer wird zusätzlich entlastet, sodass er sich noch besser auf die Funktionen des Anbaugeräts konzentrieren kann. Auslösen lässt sich die AUTO TURN Funktion wahlweise durch die Grenzlinie oder das bearbeitete Vorgewende.

Wenn Sie Maschinen mit einer oder mehreren Kameras einsetzen, bietet das S10 die Möglichkeit, zusätzlich bis zu vier Kameras, wie zum Beispiel die CLAAS PROFI CAM oder die AUTO FILL Kamera, am Terminal anzuschließen. Auf dem Touchscreen können Sie nun wechselweise die einzelnen Anwendungsfenster oder Kamerafenster aufrufen, sich bei Bedarf aber auch ein Kamerabild als Vollbild oder alle vier Kamerabilder gleichzeitig anzeigen lassen. Jedes Kamerafenster kann auf dem Hauptbildschirm verschoben und frei positioniert werden. Der entscheidende Vorteil dieser Zusatzfunktion: Sie brauchen weniger mobile Terminals in der Kabine und sparen Kosten, da weitere Anzeige- und Bedienterminals nicht angeschafft werden müssen.