Die neuen LINER.

Futterqualität wird groß geschrieben.

Neuheiten Futterernte.

Wir lieben, was wir tun. Jedes Feld. Jede Schraube. Jede Ernte. Wir lieben unsere Arbeit. Auch wenn sie alles andere als ein Kinderspiel ist. Sondern meistens ziemlich hart. Ob in der französischen Bretagne oder auf einer bayerischen Alpenwiese.

Da trifft es sich gut, dass harte Arbeit unser Spezialgebiet ist. Denn die Maschinen von CLAAS sind vieles – vor allem aber Arbeitstiere. Und diesen Titel verdient man sich nicht an einem Tag. Sondern jeden Tag aufs Neue. Mit hoher Leistungsfähigkeit. Langer Lebensdauer. Einfacher Handhabung. Und mit intelligenten Ideen, die harte Arbeit nicht abschaffen – aber zumindest sehr viel leichter machen.

Die neue gezogene Kardanik.

Weil wir wissen, wie wichtig sauberes Futter ist, und sich das Gelände oft hügelig zeigt, sorgt jetzt im neuen LINER 1700 und LINER 1600/1600 TWIN eine gezogene, kardanische Kreiselaufhängung für ein blitzsauberes Ergebnis. Die Aufhängung ermöglicht eine vom Hauptrahmen unabhängige Längs- und Querpendelung mit maximalen Pendelwegen. Damit passen sich die Kreisel auch größeren Unebenheiten optimal an. Die neue LINER Generation erzielt so ein optimales Schwadergebnis – immer und überall.

Die innovative Kreiselaufhängung über einen stabilen Kugelkopf garantiert große Pendelwege und Stabilität zugleich. Ein großer Bewegungsraum macht eine dreidimensionale Bodenanpassung unabhängig vom Hauptfahrwerk und den Bewegungen des Rahmens möglich. Die Grasnarbe wird geschont und das Futter bleibt sauber.

Ideale Gewichtsverteilung: Mit der großvolumigen Bereifung am Hauptfahrwerk hat der LINER eine breite Spur und eine maximale Aufstandsfläche. So verteilt sich das Gewicht optimal und schont den Boden. Beim Einsatz am Hang sorgt das Fahrwerk für höchste Stabilität, bei Straßenfahrt für rasende Geschwindigkeiten bis 50 km/h.

Das Fahrwerk: Das 4- bzw. 6-Rad-Kreiselfahrwerk führt den Schwader optimal über den Boden. Die nachlaufgelenkten Räder am vorderen Kreisel und vorne am hinteren Kreisel garantieren eine perfekte Bodenschonung. In hügeligem Gelände stabilisieren die starren Räder hinten am hinteren Kreisel den LINER. Damit arbeiten sie sauber – sowohl am Hang als auch auf ebenen Flächen.

Das Original: Ein Zinken ist nicht gleich ein Zinken. Das Material ist wichtig und die Zinkenstärke. Außerdem muss er stabil sein und doch flexibel. Er muss das Gras sauber aufnehmen und transportieren, und er darf keinen Schmutz mitnehmen. Das gelingt mit 9,50 mm Zinkenstärke und einem 10°-Winkel am unteren Zinkenende. Der Zinken auf Griff arbeitet zuverlässig und das bei allen Einsatzbedingungen.