Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

ARION 460 - 410

Motor + Antrieb.

Die Maschinenentwicklung bei CLAAS steht für das permanente Streben nach einem noch höheren Wirkungsgrad, größerer Zuverlässigkeit und optimaler Wirtschaftlichkeit. Unter dem Namen CLAAS POWER SYSTEMS (CPS) kombiniert CLAAS die besten Komponenten in einem Antriebssystem, das Maßstäbe setzt. Höchstleistung immer dann, wenn sie benötigt wird. Ideal auf die Arbeitssysteme abgestimmt, mit kraftstoffsparender Technik, die sich schnell bezahlt macht.

ARION 400

ARION 460 - 410

Motor + Antrieb.

Die Maschinenentwicklung bei CLAAS steht für das permanente Streben nach einem noch höheren Wirkungsgrad, größerer Zuverlässigkeit und optimaler Wirtschaftlichkeit. Unter dem Namen CLAAS POWER SYSTEMS (CPS) kombiniert CLAAS die besten Komponenten in einem Antriebssystem, das Maßstäbe setzt. Höchstleistung immer dann, wenn sie benötigt wird. Ideal auf die Arbeitssysteme abgestimmt, mit kraftstoffsparender Technik, die sich schnell bezahlt macht.

Motor und Antrieb.

Der Motor. Weil konstante Leistung genauso wichtig ist wie pure Kraft.

Starker Kern.

Unter der Haube arbeiten in allen Modellen Kraftwerke von FPT Fiat-Powertrain-Technologies mit 4,5 l Hubraum und modernster Technologie.

  • 4-Ventil-Technik
  • 1.600 bar Hochdruck-Common-Rail-Einspritzung
  • Turbolader (ARION 420 / 410)
  • Turbolader mit Wastegate (ARION 460-430)
  • Ladeluftkühler
  • Erfüllt die Abgasnorm Stage IV (Tier 4) dank SCR- und DOC Katalysatoren

Konstante Leistung.

Durch CLAAS spezifische Motorenkennlinie steht Ihnen das volle Drehmoment in einem weiten Motorendrehzahlbereich zur Verfügung. Das sorgt für konstante Leistung und Kraftentfaltung, wenn es darauf ankommt. Kraftstoffsparendes Arbeiten bei niedriger Motorendrehzahl und maximalem Drehmoment mit der ECO-Zapfwelle oder Arbeiten bei Nenndrehzahl mit voller Reserve sind so kein Problem.

Genaue Drehzahl.

Zu dem klassischen Handgas an der rechten Konsole sind bis zu zwei elektronische Motordrehzahlspeicher erhältlich. Hiermit kann der Fahrer zwei genau von ihm festgelegte Motordrehzahlen per Knopfdruck beliebig abrufen. Ein weiterer Knopfdruck oder einmal das Gaspedal betätigen und der Motordrehzahlspeicher ist deaktiviert. Praktisch und genau am Vorgewende.

Nennleistung in PS

ECE R 120

Maximalleistung in PS

ECE R 120

Maximales Drehmoment in Nm

ECE R 120

ARION 460135140570
ARION 450125130550
ARION 440115120520
ARION 430105110480
ARION 42095100435
ARION 4108590405

Saubere Sache.

Stage IV (Tier 4).

Der ARION 400 erfüllt die Abgasnorm Stage IV (Tier 4). Mit Umsetzung von Stage IV (Tier 4) erfolgt eine weitere, umfangreiche Reduzierung der Feinstaub- und NOx-Emissionen auf nahezu null.

SCR – Sauberkeit durch Harnstoff.

SCR steht für selektive katalytische Reduktion. Hierbei werden Stickoxide in Wasser und reinen Stickstoff umgewandelt. Dies geschieht mit Hilfe einer synthetischen, wässrigen Harnstofflösung (AdBlue®), die in einem Zusatztank mitgeführt wird. Durch die Abgasnachbehandlung kann der Verbrennungsprozess im Motor optimal ablaufen.

  1. Dieseloxydationskatalysator (DOC)
  2. Harnstoffeinspritzdüse
  3. SCR-Katalysator
  4. Beheizter Harnstofftank

ARION 400

Voll integriertes SCR-System.

Bei der Konstruktion des ARION 400 wurden alle nötigen Komponenten der Abgasnachbehandlung von vornherein berücksichtigt. Sicht und Zugänglichkeit der Maschine bleiben somit voll erhalten. Der Dieseloxidationskatalysator (DOC) befindet sich unter der Motorhaube direkt hinter dem Turbolader, da er hohe Abgastemperaturen für eine optimale Reaktion benötigt. Der SCR-Katalysator ist in die Abgasanlage integriert und an der rechten Maschinenseite platziert.

Immer einsatzfähig.

Der Harnstofftank ist serienmäßig beheizt. Dadurch kann auch im Winter ein reibungsloser Betrieb garantiert werden. Zusätzlich werden die Leitungen des SCR-Systems nach jedem Einsatz gespült, damit stets die volle Einsatzsicherheit gewährleistet ist.

ARION 400

Getriebe. QUADRISHIFT und HEXASHIFT. Schalten ohne Kupplungspedal.

  1. Kriechgänge
  2. Vier hydraulische gesteuerte Gruppen
  3. REVERSHIFT Wendeschaltung
  4. QUADRISHIFT Modul mit vier Lastschaltstufen oder HEXASHIFT Modul mit sechs Lastschaltstufen

Die Getriebe. Technik für Anspruchsvolle.

Mit dem QUADRISHIFT oder HEXASHIFT Getriebe fahren Sie beim Wechsel der Lastschaltstufen ohne Kraftunterbrechung und passen die Fahrgeschwindigkeit optimal den Einsatzbedingungen an. Auf der Straße oder auf dem Hof können Sie bequem eine der vier hydraulisch geschalteten Gruppen wählen, ohne die Kupplung zu treten. Durch die Überlappung der Lastschaltstufen lässt sich das volle Leistungspotenzial des Motors ausnutzen. Die Überlappung ermöglicht außerdem einen reibungslosen Gruppenwechsel auf der Straße.

Gruppen und Lastschaltstufen können über die Schaltwippe am Multifunktionsgriff manuell geschaltet werden – so entfällt das Gruppenschalten mit Kupplung und Ganghebel. Wahlweise können Sie auch der QUADRACTIV oder HEXACTIV Schaltautomatik die Getriebesteuerung überlassen, um entspannt und effizient zu arbeiten. Der ARION 400 ist damit in seiner Leistungsklasse in puncto Bedienung, Wirkungsgrad und Vielseitigkeit klar überlegen.

  • QUADRISHIFT: 16 Gänge auf Knopfdruck
    ARION 400

    40-km/h-Getriebe bei 1.400 U/min bis 2.200 U/min, Bereifung: 520/70 R 38

    QUADRISHIFT

    • 16 Vor- und Rückwärtsgänge komplett ohne Kupplungspedal schaltbar
    • Vier Lastschaltstufen und vier hydraulisch geschaltete Gruppen
    • Vollautomatisierte Schaltvorgänge mit QUADRACTIV Schaltautomatik
  • HEXASHIFT: 24 Gänge auf Knopfdruck
    ARION 400

    40-km/h-Getriebe bei 1.400 U/min bis 2.200 U/min, Bereifung: 520/70 R 38

    HEXASHIFT1

    • 24 Vor- und Rückwärtsgänge komplett ohne Kupplungspedal schaltbar
    • Sechs Lastschaltstufen und vier hydraulisch geschaltete Gruppen
    • Vollautomatisierte Schaltvorgänge mit HEXACTIV Schaltautomatik
    • Max. Endgeschwindigkeit bei reduzierter Motordrehzahl (1.840 U/min)

    1 Nur beim ARION 460, 450, 440, 430 verfügbar.

Ihre Vorteile.

  • Getriebebedienung ohne Ganghebel und Kupplungspedal
  • Hoher Bedienkomfort mit dem Multifunktionsgriff
  • CLAAS Motor-Getriebe-Management für sanfte Gangwechsel bei Gruppen- und Lastschaltstufen-Schaltvorgängen
  • REVERSHIFT Wendeschaltung für reibungslose Richtungswechsel
  • Automatische Anpassung der Lastschaltstufen während der Gruppenschaltvorgänge
  • Komfortable Einstellmöglichkeiten für das Getriebemanagement mit dem CIS (CLAAS INFORMATION SYSTEM)
  • Guter Wirkungsgrad auf Feld und Straße für geringen Kraftstoffverbrauch
  • Kriechgangoptionen bis 150 m/h

Erweiterte Möglichkeiten mit CIS.

  • NEU: SMART STOP.
    ARION 400

    Dank der SMART STOP Funktion lassen sich die ARION 400 Traktoren durch das Treten der Bremse zum Stehen bringen, ohne dass das Kupplungspedal betätigt werden muss. Dadurch wird der Fahrer besonders bei Einsätzen mit häufigem Anhalten und Anfahren, wie z.B. beim Pressen von Rundballen oder bei Frontladerarbeiten, deutlich entlastet. SMART STOP wird ganz einfach im CIS einmalig aktiviert.

  • Intelligente Gangwahl.
    ARION 400

    Bei Betätigung der Wendeschaltung kann automatisch auch der Gang gewechselt werden, wenn vorwärts eine andere Geschwindigkeit gewünscht ist als rückwärts (z.B. bei Frontladerarbeiten). Ebenso lässt sich am Vorgewende per Knopfdruck ein zuvor bestimmter Gang (Vorgewendegang) einlegen. Alle Getriebeinformationen werden bei Ausstattung mit CIS Bordinformationssystem auf dem zusätzlichen Display im rechten A-Holm angezeigt.

  • REVERSHIFT Progressivität.
    ARION 400

    Je nach Anwendung und Belastung sollte der Traktor bei einem Richtungswechsel unterschiedlich reagieren. Egal ob Richtungswechsel am Vorgewende sanft oder aber auf dem Silo schnell stattfinden müssen: Mit CIS ist alles möglich. Die Aggressivität der REVERSHIFT Wendeschaltung lässt sich deshalb in neun Stufen einstellen (– 4 bis + 4) und bietet dadurch in allen Situationen den bestmöglichen Fahrkomfort.

  • NEU: Tempomat und automatische Schaltung.
    ARION 400

    Der beim Motorstart automatisch eingelegte Startgang kann zwischen A1 und D1 frei gewählt werden. Für den Betrieb mit aktivierter Schaltautomatik kann ebenfalls ein separater Anfahrgang gewählt werden. Die HEXACTIV Schaltautomatik kann zusätzlich mit einer Tempomatfunktion ausgestattet werden. Statt einer festen Motordrehzahl wird hier per Knopfdruck eine Zielgeschwindigkeit vorgegeben, die der Traktor durch die Anpassung der Motordrehzahl und die Gangwahl konstant hält.

  • Schaltautomatik.
    ARION 400
    ARION 400
    ARION 400

    Weil Sie Wichtigeres zu tun haben, lassen Sie QUADRACTIV oder HEXACTIV automatisch schalten. Die Schaltautomatik lässt sich mit zahlreichen gut durchdachten Funktionen je nach Fahrerwunsch und Anwendung einrichten, wenn Ihr ARION 400 mit CIS ausgestattet ist.

    Drei Modi für die Schaltautomatik sind im CIS wählbar:

    1. Vollautomatisch: Schaltautomatik schaltet bei unterschiedlicher Motordrehzahl je nach Motorlast, Fahrgeschwindigkeit und Fahrerwunsch beziehungsweise Gaspedalposition
    2. Zapfwellenmodus: Schaltautomatik schaltet so, dass die Motordrehzahl beziehungsweise Zapfwellendrehzahl möglichst konstant bleibt
    3. Manueller Modus: Schaltautomatik schaltet nach einer festen Motordrehzahl, die vom Fahrer im CIS programmiert werden kann

ARION 400

Fahrwerk.

CLAAS Traktorkonzept für mehr Flexibilität.

Der ARION 400 bringt die Technik der oberen Leistungsklasse auch in kleinere Betriebe. Das CLAAS Traktorkonzept bietet entscheidende Vorteile, mit denen Sie sich einen deutlichen Vorsprung sichern. Die Kombination eines langen Radstands mit einer optimalen Gewichtsverteilung von 50% vorn / 50% hinten bei kompakter Gesamtlänge vereint hohe Vielseitigkeit mit einer ausgeprägten Leistungsfähigkeit.

  • Langer Radstand und optimale Gewichtsverteilung:
    ARION 400
    • Hoher Fahrkomfort
    • Gute und sichere Straßenlage
    • Größere Zugkraft und Leistungsfähigkeit durch geringen Ballastierungsbedarf
    • Größere Hubkraft durch bessere Standsicherheit
    • Optimierung des Kraftstoffverbrauchs
    • Bodenschonung und Dynamik im Straßentransport durch geringeren Ballastierungsbedarf
  • Kurze Gesamtlänge:
    ARION 400
    • Gute Wendigkeit
    • Geringe Zuglänge auf der Straße
    • Gute Übersicht
    • Gute Führung von Frontanbaugeräten
  • Auf breiten Sohlen.

    Der ARION 400 kann mit einer Hinterradbereifung von 38" bis zu 1,85 m Durchmesser ausgestattet werden. Ob straßenoptimierte Reifen mit Industrieprofil oder bodenschonende Ackerreifen bis 600 mm Breite: Die zahlreichen Möglichkeiten machen den ARION 400 für jeden Einsatz bereit.

  • Sicher unterwegs.

    Ein niedriges Leergewicht ab 4,6 t und ein hohes zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 8,5 t werden von den Bremsen mit einem Höchstmaß an Sicherheit und Stabilität beherrscht. Dazu trägt die automatische Allradzuschaltung beim Bremsen ebenso bei wie die hydraulisch unterstützte Hochdruck- Betriebsbremse. Während des Bremsvorgangs passt sich die Vorderachsfederung automatisch an die veränderte Last an, der Traktor bleibt dadurch auch bei starken Bremsmanövern gewohnt stabil und sicher.

ARION 400

Stabil. Wendig. Komfortabel.

Mit dem neuen ARION 400 erhalten Sie eine Maschine, die äußerst robust und flexibel ist und Ihnen das Arbeiten so angenehm wie möglich macht. Das massive Gussrahmen- Bauteil mit integrierter Motorölwanne nimmt die Kräfte von Frontkraftheber, Frontlader und Frontchassis auf. Die Frontladerkonsolen sind direkt an Motorrahmen und Getriebe angeschraubt. Somit kann jederzeit auf einfache Weise ein Frontlader oder der Frontkraftheber nachgerüstet werden.

Das speziell geformte Frontchassis bietet direkt über der Vorderachse einen breiten Aufbauraum für die Kühler. Davor und dahinter ist es sehr schmal gestaltet, wie eine Wespentaille. Dies verspricht zusammen mit der kompakten Bauweise des ARION 400 einen großen Einschlagwinkel und kleine Wendekreise.

Das bedeutet im Einsatz:

  • Hohe Stabilität auch beim Einsatz von schweren Frontanbaugeräten und Frontladern
  • Großer Einschlagwinkel der Vorderachse auch mit breiter Bereifung für maximale Wendigkeit
  • Wenderadius ab nur 4,4 m (420 / 410) bzw. 4,5 m (460-430)
  • Uneingeschränkte Zugänglichkeit des gesamten Motorraums und aller Wartungspunkte
ARION 400

Sicher transportieren.

Dank seiner stabilen Bauweise ist der ARION 400 in der Lage, nahezu alles zu ziehen und zu transportieren. Er kann je nach Anforderung sowohl mit einem pneumatischen als auch mit einem hydraulischen Anhängerbremssystem ausgerüstet werden. Beide lassen sich zusammen betreiben und die Anschlüsse befinden sich gut zugänglich am Heck des Traktors.

Mögliche Anhängerkupplungen: Zugpendel, CUNA Kupplung, K80-Kugelkopfkupplung, automatische oder manuelle Bolzenkupplung, Pickup Hitch, Piton-Fix.

ARION 400

Der Motorölpeilstab ist auch bei angebautem Frontlader leicht zu erreichen.

ARION 400

Druckluftbremsanlage und hydraulische Bremse sind auch in Kombination möglich.

ARION 400

Pickup Hitch

ARION 400

Hydraulisch anspruchsvolle Anbaugeräte werden von der Load-Sensing- Anlage über die Power-Beyond- Anschlüsse versorgt.

Hydraulik nach Bedarf.

Vielfalt inklusive.

Beim ARION 400 haben Sie die Wahl zwischen drei verschiedenen Hydraulikkreisläufen:

  • 60 l/min mit offenem Hydrauliksystem
  • 100 l/min mit offenem Hydrauliksystem und elektronischer Pumpensummierung
  • 110 l/min mit Load-Sensing-System

Darüber hinaus sind bis zu drei mechanische oder fünf elektronische Steuergeräte verfügbar. Beim ARION 400 können Sie aus zahlreichen Ausstattungsvarianten der Hydraulik auswählen und den Traktor so individuell gestalten, wie es die Aufgaben Ihres Betriebes erfordern: als Allrounder mit Frontlader oder als Spezialist für den Acker. Egal, ob komfortable Hightech- oder effiziente Grundausstattung: Der ARION 400 passt immer.

  • Gut dosiert.

    Als Basis ist ein offener Hydraulikkreislauf mit 60 l/min erhältlich. Der wählbare offene Hydraulikkreis mit 100 l/min bedient den Heckkraftheber durch eine erste Pumpe sowie die Hydrauliksteuergeräte durch eine zweite Pumpe. So kann der ARION 400 diese zwei Funktionen gleichzeitig ausführen. Zudem lässt sich bei intensivem Frontladereinsatz oder bei speziellen Hydraulikanwendungen die gesamte Förderleistung an die Steuergeräte übertragen.

    Als hydraulische Top-Ausstattung ist die 110-l/min-Load-Sensing- Anlage für CIS und CIS+ Ausstattungen erhältlich. Die variable Hydraulikpumpe liefert dabei nur die wirklich notwendige Ölmenge. So ist die maximale Fördermenge besonders groß, überflüssige Ölförderung wird vermieden.

    Für Anbaugeräte mit eigenen Steuereinheiten gibt es für den Load-Sensing-Kreislauf die Power-Beyond-Anschlüsse im Heck. Damit steuert das Anbaugerät seinen Ölbedarf selbst, ohne permanenten Ölumlauf.

    Die Vorteile:

    • Hydrauliköl wird bedarfsgerecht an das Anbaugerät abgegeben 
    • Große Leitungsquerschnitte, flachdichtende Kuppler und druckloser Rücklauf verringern Leistungsverluste
  • Einfach und sauber kuppeln.

    Die Steuergeräte im Heck des ARION (bis zu vier) sind einfach kuppelbar. Die farbige Kennzeichnung von Ein- und Auslassseite erleichtert den fehlerfreien Anbau der Arbeitsgeräte.

  • Ausstattung
    AusstattungStandardCISCIS+
    Offener Hydraulikkreislauf 60 l/min
    Offener Hydraulikkreislauf 100 l/min
    Load-Sensing-Kreislauf 110 l/min
    Bis zu drei mechanische Steuergeräte hinten
    Bis zu vier elektronische Steuergeräte hinten
    FLEXPILOT Frontladersteuergerät (Bedienung über Multifunktionsgriff in der Armlehne)
    Zwei elektronische Steuergeräte mittig, z.B. für Frontlader, Frontkraftheber und zusätzliches Steuergerät am Heck oder Doppelnutzung mit Umschaltventil (Bedienung über Multifunktionsgriff in der Armlehne)

    ● Serie □ Verfügbar – Nicht verfügbar

  • Eine Frage der Einstellung.
    ARION 400

    Für jedes mechanische Steuergerät steht ein Drehknopf zur Verfügung. Mit seiner Hilfe können die Funktionsmöglichkeiten des jeweiligen Steuergerätes gewählt werden:

    • Drehknopf-Position IIII: Druck – / Neutral / Druck + / Schwimmstellung
    • Drehknopf-Position III: Druck – / Neutral / Druck +
    • Drehknopf-Position Schloss: Steuergerät verriegelt in Druck-Position für einen permanenten Betrieb oder in Neutral-Position
ARION 400

Hydraulisch anspruchsvolle Anbaugeräte werden von der Load-Sensing- Anlage über die Power-Beyond- Anschlüsse versorgt.

ARION 400

Bedienung von einem elektronischen Steuergerät auf beiden Kotflügeln möglich.

ARION 400

Die Bedienung der elektronischen Steuergeräte erfolgt über die Proportionalwippen in der Seitenkonsole

ARION 400

und den in den Multifunktionsgriff integrierten ELECTROPILOT.

ARION 400

Lassen kein Gerät stehen. Der Heckkraftheber und die Zapfwelle.

Starke Ausstattung.

Der elektronische Heckkraftheber bietet 4,5 oder 5,75 t maximale Hubkraft und lässt damit kein Anbaugerät stehen. Die externen Bedienelemente für Heckkraftheber, ein elektronisches Steuergerät und Zapfwelle sind bequem auf den beiden Kotflügeln angebracht. Darüber hinaus befinden sich am Heck praktische Halter für die Unterlenkerkugeln. Die Ausrüstung des Heckkrafthebers deckt jeden Bedarf ab:

  • Manuelle oder automatische Unterlenkerstabilisatoren
  • Robuster und einfacher Oberlenkerhalter
  • Praktische Halter für Kugeln im Heck
  • Auf beiden Kotflügeln externe Bedienelemente für Heckkraftheber und Zapfwelle
ARION 400

Dreifach komfortabel: die Bedienung.

Der elektronische Heckkraftheber bietet drei Arten der Bedienung:

  1. Auf dem ergonomischen Multifunktionsgriff können Schnellaushub, Schnelleinzug und Arbeitsposition des Krafthebers abgerufen sowie mit der Stopptaste angehalten werden.
  2. Im Bedienfeld auf der rechten Seitenkonsole lassen sich ebenfalls Schnellaushub, Schnelleinzug und Arbeitsposition des Krafthebers sowie die Stopptaste auslösen. Zusätzlich befinden sich dort der Schieberegler für die Tiefenführung des Heckkrafthebers, das Handgas sowie weitere Bedienelemente. Dies ist vor allem für Arbeiten am Vorgewende sehr praktisch.
  3. Griffgünstig am rechten B-Holm gelegen, lässt sich der Kraftheber zum Ankuppeln von Anbaugeräten einfach bedienen, da sich der Fahrer zum Ankuppeln ohnehin umdreht.
ARION 400

Immer in der richtigen Drehzahl.

Für die ARION 400 stehen vier verschiedene Zapfwellenausrüstungen zur Verfügung:

  • 540 / 540 ECO U/min
  • 540 / 1000 U/min
  • 540 / 540 ECO / 1000 U/min
  • 540 / 540 ECO / 1000 U/min und Wegzapfwelle

Die Vorwahl der Zapfwellengeschwindigkeit erfolgt einfach per Knopfdruck am rechten B-Holm. Mit einem Schalter direkt in der rechten Seitenkonsole wird die Zapfwelle eingeschaltet. Die automatische Zapfwellenschaltung lässt sich stufenlos anhand der Höhe des Heckkrafthebers regulieren: Einfach den Heckkraftheber in die gewünschte Position bringen und den automatischen Zapfwellenknopf lange drücken – schon ist die gewünschte Schaltposition gespeichert.

Das Anbauen von Arbeitsgeräten ist sehr komfortabel, da der Zapfwellenstummel frei drehbar ist.

Aus dem Stand.

Der ARION 400 überträgt an der Zapfwelle seine volle Leistung aus dem Stand und auch bei niedrigen Fahrgeschwindigkeiten. Im ECO-Zapfwellenmodus wird der Motor mit niedriger, verbrauchsgünstiger Drehzahl gefahren. Bei leichten Anwendungen kann durch die geringere Motordrehzahl sowohl der Geräuschpegel gesenkt als auch wertvoller Kraftstoff gespart werden: 540 U/min ECO bei 1.530 Motorumdrehungen pro Minute.

ARION 400

Mit elektronischen Steuergeräten können der Frontkraftheber und das zusätzliche Steuergerät auch extern bedient werden.

Integrierter Frontkraftheber.

Für das sichere und effektive Arbeiten muss eine kraftvolle Verbindung zwischen Traktor und Anbaugerät gewährleistet sein. Die Kraftheber des neuen ARION 400 bilden hierfür eine gute Basis. Der kompakte und voll integrierte Frontkraftheber verfügt über eine stolze Hubkraft von maximal 2,8 t. Die Bedienung kann auch extern erfolgen (nur bei CIS Ausstattung mit elektronischen Steuergeräten), Gleiches gilt für die Stoppbetätigung der 1.000-U/min-Frontzapfwelle. Außerdem können ein Steuergerät und ein freier Rücklauf angeschlossen werden.

Frontkraftheber und Frontzapfwelle.

  • Drei Positionen der Frontunterlenker: hochgeklappt, feste Arbeitsposition und Schwimmstellung im Langloch
  • Doppeltwirkende Hubzylinder serienmäßig
  • Kurzer Abstand zwischen Vorderachse und Koppelpunkten für eine bessere Führung der Vorsatzgeräte
  • 1.000 U/min Zapfwelle
  • Externe Bedienung des Frontkrafthebers und eines elektronischen Steuergerätes (CIS oder CIS+ Ausstattung mit elektronischen Steuergeräten erforderlich)
  • 7-polige Steckdose verfügbar
ARION 400

Wartung muss so einfach sein.

ARION 400

Schnell und leicht.

Gerade die täglichen Wartungsarbeiten sollten so einfach wie möglich sein. Denn die Erfahrung zeigt: Alles, was kompliziert und unbequem ist, wird ungern erledigt. 

  • Die einteilige Motorhaube bietet mit einem Knopfdruck Zugang zu allen Wartungspunkten am Motor
  • Ölstandskontrolle und Nachfüllen bei geschlossener Haube an der linken Seite des ARION 400
  • Alle täglich erforderlichen Wartungen sind ohne jedes Werkzeug möglich

Durch die langen Ölwechselintervalle (Motor 600 h, Getriebe und Hydraulik 1.800 h) lässt sich eine Menge Zeit und Geld sparen. So geht weniger kostbare Einsatzzeit in der Saison verloren und die Maschine ist da, wo sie hingehört: bei der Arbeit.

ARION 400

Frische Luft für volle Leistung.

Die großdimensionierten Ansaugflächen in der Motorhaube bieten reichlich Frischluft zur Kühlung und für den Motorluftfilter. Aufgrund der niedrigen Strömungsgeschwindigkeiten an den Ansaugflächen bleiben diese stets sauber und durchlässig. Die Kühlerpakete werden von einem stabilen Rahmen getragen. Gasdruckdämpfer öffnen die Kühlerflächen in zwei Positionen zur vollständigen Reinigung, die bei Bedarf sicher und praktisch vorgenommen werden kann.

Der Luftfilter ist gut erreichbar im kühlen Bereich vor den Kühlerflächen angeordnet und kann so barrierefrei entnommen werden. Der großzügig dimensionierte Luftfilter ist für eine lange Lebensdauer ausgelegt. Ein Grobschmutz-Vorabscheider im Filtergehäuse verlängert das Reinigungsintervall zusätzlich.